Vorarlberger Integrationspreis 2013 – Einreichformular

Teilnehmer:

Volksschule Gisingen-Oberau

Hämmerlestraße 2

6800 Feldkirch

Telefon: 05522 304-4530

 

Einreichung des Projekts in der Kategorie: Institutionen

 

Titel: Meine Sprache – deine Sprache – unsere Schule

 

Kurzbeschreibung:

Seit einigen Jahren bemühen wir uns an der Volksschule Gisingen-Oberau die Mehrsprachigkeit vieler Kinder als Chance und Ressource zu nützen. Zahlreiche Projekte in den vergangenen Jahren haben dazu beigetragen, dass die Kinder ihre Herkunftssprachen in den Schulalltag einbringen können. Auf struktureller Ebene wurde eine schulinterne Lern-und Arbeitsbibliothek mit Schwerpunkt Interkulturalität und Mehrsprachigkeit errichtet, deren teilweise mehrsprachiges Buchangebot von den Schülerinnen und Schülern sehr gerne angenommen wird.

 

Projektbeschreibung:

Ausgehend von den vielen unterschiedlichen  Erstsprachen, die die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Gisingen-Oberau von zu Hause mitbringen und unterstützt durch die Leiterin, bemüht sich der Lehrkörper bereits seit einigen Jahren, ausgehend von der Leiterinnenebene, dieses mehrsprachige Potenzial als Ressource und Chance zu nützen. Folgende Projekte zu diesem Thema fanden in den vergangenen Schuljahren statt und wurden zum Teil von Kulturkontakt Austria ausgewählt und finanziell unterstützt.

  • Mehrsprachiges Theaterstück „Der gelbe Fisch“
  • Mehrsprachige Schülerzeitung
  • Sprachenzirkus
  • Mehrsprachiges Hörbuch der Vorschulklasse
  • Klassenfrühstück mit Frühstücksspeisen aus verschied. Herkunftsländern
  • „Fülle deine Geschichtenschatztruhe mit Geschichten aus aller Welt“
  • Der lange Tag der 1001 Märchen – Märchen in verschiedenen Sprachen vorgelesen von 60 unterschiedlichen Personen während 12 Stunden

 

Ebenfalls fanden zwei Projekte Eingang in die  Impulsbroschüre des bm:uk  (Schuljahre 2010/11 und 2011/12.

 

Auf struktureller Ebene haben zwei Lehrpersonen eine schulinterne Lern- und Arbeitsbibliothek mit dem Schwerpunkt Interkulturalität und Mehrsprachigkeit aufgebaut. Das Ziel dieser Einrichtung ist, einen möglichst niederschwelligen Zugang zu Büchern für alle Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, und somit einen wichtigen Beitrag für die Leseförderung an der Schule für die Kinder mit einer anderen Erstsprache als Deutsch zu leisten. Die mehrsprachige Bibliothek gilt mit den Angeboten der immer wieder stattfindenden Teestunde als Begegnungsort für Eltern und Kinder mit und ohne Migrationshintergrund, wo beispielsweise die neuesten mehrsprachigen Bücher von einer türkischen Brückenbauerin vorgestellt wurden, oder bei türkischem Tee und Baklava gemeinsam geschmökert und ausgetauscht wurde.

Lesegeheimnisse in verschiedenen Sprachen versteckten sich ebenso bereits  im ganzen Schulhaus, wie Eltern mit ihren Kindern beim mehrsprachigen Lesefrühstück in Russisch, Kroatisch, Bosnisch und Türkisch stolz Geschichten vorlasen.

Die Schüler sollen im Rahmen dieser Projekte und strukturellen Gegebenheiten Gelegenheit erhalten, sich mit ihren unterschiedlichen Erstsprachen im Schulalltag einzubringen

Die Volksschule Gisingen-Oberau hat sich zum Ziel gesetzt, auch im Rahmen der Schulentwicklungsarbeit sich weiter ins Thema Mehrsprachigkeit zu vertiefen und dies als Schwerpunkt zu sehen.

 

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die eingereichten Unterlagen und Anlagen vom Land Vorarlberg auch für Dokumentationen und Veröffentlichungen verwendet werden können. Weiters erkläre ich mich mit den in der Ausschreibung genannten Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

21.05.2013 Für den Inhalt verantwortlich:

Simone Naphegyi